berufliche Stationen



Seminar:


CE-konforme Betriebsanleitungen für Geräte, Maschinen und Anlagen
qualitätsorientiert und effizient planen, entwerfen, optimieren

Referent:
Dipl.-Ing. Dipl.-Betriebswirt Wolfram W. Pichler, CE-Koordinator®, Berlin

Betriebsanleitungen gehören nach der EG-Maschinenrichtlinie zur Technischen Dokumentation und sind somit Voraussetzung zum Anbringen der CE-Kennzeichnung, also einer der unabdingbaren Schlüssel zum Eintritt in den Markt aller EU-Mitgliedsländer. Auch harmonisierte Normen und gesetzliche Vorschriften verlangen Betriebsanleitungen, und die herrschende Rechtsprechung erklärt sie zum Bestandteil des eigentlichen Produkts.

Die Strukturen von Betriebsanleitungen sind in den meisten Fällen einander recht ähnlich. Diese Struktur einmal sorgfältig aufzubauen hilft, bei Folgeprojekten Arbeit, Zeit, Kosten und Nerven zu sparen. Wenn man einmal Corporate Design-Vorschriften, Redaktionsrichtlinien, Verfahrensanweisungen und Qualitätskriterien aufgestellt und eingeführt hat, kann künftig nicht mehr allzu viel schief gehen.

Die Teilnehmer lernen Verfahren der Dokumentationsroutine kennen sowie Möglichkeiten, qualitativ einwandfreie Betriebsanleitungen zu erstellen und schließlich ihr Arbeitsergebnis im Hinblick auf Vollständigkeit, Orientierung und Anwender-Akzeptanz zu bewerten und zu optimieren.

Die vermittelten Inhalte werden anhand von praktischen Beispielen trainiert, so dass sie unmittelbar am Arbeitsplatz umgesetzt werden können.

Das Seminar wendet sich an:
Verfasser von Betriebsanleitungen sowie an Entwickler und Konstrukteure in der Geräte-, Maschinenbau- und Anlagenbau-Industrie, die "nebenbei" Betriebsanleitungen schreiben müssen, sowie an (Quer-)Einsteiger.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den Übungscharakter zu wahren. In den Übungen werden Beispiele aus der betrieblichen Praxis bearbeitet. Das Material dazu ist in den Teilnehmerunterlagen enthalten.

Die Zeit und die Kosten für dieses Seminar sind gut investiert. Denn die Mühe, die Sie als Arbeitsvorbereitung in Konzeption und Entwurf einspeisen, holen Sie im anschließenden Herstellungsprozess mehrfach wieder heraus. Sie werden am Ende Anleitungen erheblich effizienter produzieren und optimieren können.

 

Aktuelle Übersicht der Seminar-Termine


Zur DIN EN 82079-1 gibt es einen Kommentar:

Der von den Herren Galbierz, Pichler, Schneider und Tillmann verfasste Beuth Kommentar „Gebrauchsanleitungen nach DIN EN 82079-1“ ist mit Ausgabedatum 2014-01 erschienen und kann zum Preis von 58,00 Euro über den Beuth Verlag bezogen werden. Der Originaltext der Norm ist im Kommentar abgedruckt.
Nähere Informationen finden Sie unter:

http://www.beuth.de/de/publikation/gebrauchsanleitungen-nach-din-en-82079-1/169648679

Teil 1: Betriebsanleitungen planen

  • Projektdefinition - Zeit-, Personal-, Material-, Kostenplan

  • Recherchequellen: Gesetze, Richtlinien, Normen

  • Inhalt und Darstellung von Anleitungen nach DIN EN 82079-1:2013-06

  • Betriebsanleitungen und Warnhinweise nach DIN EN ISO 12100

  • Technische Dokumentation nach DIN EN 60204-1

  • Gliederungsentwurf

  • Illustrationsplan

  • Corporate Design, Layout, Typografie

  • Satzspiegel, Kopf- und Fußzeile, Versionsverwaltung

Teil 2: Betriebsanleitungen entwerfen

  • Titelei, Copyright, Edition, Vorspann, Leitfaden

  • Sicherheitsinstruktion, Risikobeurteilung nach DIN EN ISO 12100

  • Bestimmungsgemäßer Gebrauch, vernünftigerweise vorhersehbare Fehlanwendung, Zielgruppe/n, Personalqualifikation - Sicherheitshinweise mit Sicherheitskennzeichnung nach DIN 4844-2/ISO 7010, DIN EN 61310-1, DIN ISO 3864-2

  • EMV-Hinweise, Arbeitsflächen, Schutzabstände

  • Transport, Montage, Installation, Einrichten, Inbetriebnahme

  • Not-Halt-Einrichtungen nach DIN EN ISO 13850, örtliche Lage, Funktionstest, Einarbeitungshinweise, Betrieb

  • An- und Umbauten, Ersatzteile, Originalteile und -zubehör

  • Wartung, Instandhaltungsanleitungen

  • Reparatur, Kundendienst, Technische Daten

  • Außerbetriebnahme, Entsorgen

  • Garantie, EG-Konformitätserklärung

Teil 3: Betriebsanleitungen optimieren

  • Korrekturandruck, Verteiler, Rücklauf

  • Korrekturen, Ergänzungen, Inhaltsverzeichnis

  • Qualitätskontrolle, Anwendertest

  • Feinschliff, Index, Lieferung, Druck, Distribution

  • Papier, CD-ROM/DVD, WWW

 Übungsprojekt, Detaillösungen

An einer durchschnittlichen Betriebsanleitung aus der Praxis wird nach geeigneten Kriterien-Modellen eine Qualitätsanalyse durchgeführt. Zu den ermittelten Schwachstellen werden auf der Basis der im Seminar gewonnenen Erkenntnisse funktionierende Lösungen gemeinsam erarbeitet - oder mindestens Ansätze, die selbständiges Optimieren von Betriebsanleitungen ermöglichen.

 Abschlussdiskussion

- Änderungen  vorbehalten -


 Teilnehmer-Kommentare

  • "Der Referent ist sehr kompetent. Es hat großen Spaß gemacht, mit ihm zu arbeiten. Die Veranstaltung war sehr lehrreich und außerordentlich gut strukturiert. In dieser Form habe ich es zum ersten Mal erlebt. Kompliment! Und Dank!"
  • "Sehr guter Einblick in die Normenwelt, trockene Themen gut erläutert"
  • "...möchte mich nochmal für das sehr angenehme und überaus informative Seminar ... bei Ihnen bedanken. Die 2 Tage waren nicht nur gut durchdacht, sondern sie haben auch richtig Spaß gemacht."
  • Besonders gut gefallen: "Die breite Fachkompetenz von Herrn Pichler, der auch bei Fragen, die nicht direkt auf Anleitungen bezogen waren, so gut wie immer spontan weiter helfen und die Fragen beantworten konnte."

© 1996 pichler Berlin, zuletzt geändert 2016-12-16